© Bild: privat

Überzeugt:

Eine Entscheidung, für die oft wenig ist Zeit ist: wann und wo soll die Trauerfeier sein?

Bei einer Feuerbestattung spricht manches für einen späteren Zeitpunkt, mit der Beisetzung der Urne. Viele Angehörige berichten aber, dass Ihnen das gar nicht gut tut. Das Warten auf den nächsten Schritt, auf das Loslassen am Grab kann sehr lang werden.

Wenn die Trauerfeier früher, noch mit dem Sarg, stattfindet, wird Sie die Pfarrer:in bei der Urnenbeisetzung gerne nochmal begleiten.
Für die Angehörigen ist der Tod so eher begreifbar, die Trauerarbeit kann beginnen.

Sehr gerne bieten wir auch eine Aussegnungsfeier am Sterbebett an. Das kann zu Hause sein oder im Krankenhaus/Pflegeheim, auch beim Bestatter am offenen Sarg. Solche Rituale helfen vor allem den näheren Angehörigen.

Wenn Sie unsicher sind, was für Sie am besten ist, beraten wir Sie gerne.
https://www.bayern-evangelisch.de – in der Gemeindesuche (auf die „Lupe“ klicken!) finden Sie die Kontaktdaten einer Pfarrer:in in Ihrer Nähe.


Dagmar Knecht (*1965)
Mehr von Dagmar Knecht:
Erfahrungen von anderen:
Erfahrungen von anderen: