Die Axt ist schon an den Stamm gelegt.
An meinen Stamm.
Gott, wie soll ich weiterleben -
mit dem Verlust, mit der Einsamkeit?
Mit den Fragen, den bohrenden,
den zersetzenden.

Die Axt ist schon an den Stamm gelegt.
Werde ich fallen? Wann?

Die Axt ist schon an den Stamm gelegt.
Dieser hier steht noch,
vernarbt, gezeichnet,
weiter gewachsen.
Dagmar Knecht
Gedanke von Dagmar Knecht
Mehr über Dagmar Knecht
Gedanken nach Kategorien:
Weisheit
Segen
Trost
Dank