© Bild: Privat und aus meinem Garten

Den Wechsel der Jahreszeiten bewusst zu erleben, versöhnt mich mit meiner Trauer und zügelt mein Aufbegehren gegen die Endlichkeit.

Ich habe meinen kleinen Garten komplett selber angelegt. Jeden Tag - und bei jedem Wetter - beginne ich damit, dass ich mit einer dampfenden Tasse Tee eine Runde durch den Garten drehe. Jeden Tag erfreut mich dann etwas anderes!

Für mich ist der Garten ein "Lebensraum." Und ich finde, dass der Garten zu jeder Jahreszeit schön ist.

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Das weiß ich noch nicht.

Werde ich im hohen Alter noch gerne leben? Das weiß ich noch nicht.

Aber wenn ich durch meinen Garten gehe, bin ich mit der Zeit versönnt.

Mein kleines Stück Garten ist für mich auf jeden Fall ein Paradies im Diesseits.


Team gdw (*2021)
Mehr von Team gdw:
Erfahrungen von anderen:
Erfahrungen von anderen: